Apple lädt den Workflow

Mitte letzten Monats brachen die Nachrichten über den Kauf der Workflow-Workflow-Anwendung durch Apple aus, wodurch diese Anwendung kostenlos wurde und nicht mehr die 2,99 Euro kostete, die sie kostete. Mit Wofkflow können wir Aufgaben unter iOS ausführen, die von Haus aus nicht möglich sind, z. B. das Herunterladen von YouTube-Videos, das Erstellen von GIFs aus Fotos und vieles mehr. Viele waren die Gerüchte, die nach diesem Kauf auftauchten, Gerüchte, dass Apple den Betrieb von Workflow in iOS 11 oder die nächste Version von iOS 12 integrieren könnte. Es scheint, dass dies der nächste Schritt sein wird, da nach den neuesten veröffentlichten Informationen Workflow erhält keine weiteren Updates mehr.

Accidental Tech Podcast hatte Zugriff auf eine E-Mail, die der Workflow-Support an einen Anwendungsbenutzer gesendet hat, um zu bestätigen, dass für Workflow keine zukünftigen Updates geplant sind. Die Anwendung erhält jedoch weiterhin Support für die Funktionen, die Apple nach dem Update nicht entfernt hat freigegeben. nachdem Sie es kaufen.

Damit Sie wissen, planen wir keine Workflow-Updates. Trotzdem werden wir die Workflow-Funktionalität weiterhin unterstützen. Derzeit ist nicht geplant, das Angebot einzustellen. Lassen Sie mich daher wissen, wenn erneut Fehler auftreten.

Nach der Übernahme von Workflow bietet Apple die App kostenlos im App Store an und erstattet Kunden, die kürzlich dafür bezahlt haben. Übrigens nutzte er die Gelegenheit, um bestimmte Funktionen mit Google Chrome, Pocket, LINE, Telegram und Uber zu eliminieren. Vermutlich muss das Trio, das Workflow gegründet hat, Ari Weinstein, Conrad Kramer und Nick Frey, derzeit an der nächsten Version von iOS arbeiten, in der Workflow Teil des Betriebssystems wird.

Verknüpfungen (AppStore Link)
Verknüpfungeneinem kostenlosen

Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.