Apple wird Augmented Reality-Brillen testen

Google-Glas

Apple hat bereits klargestellt, was es von Virtual Reality hält und dass seine kurz- und mittelfristigen Absichten nicht die Entwicklung dieser Art von Technologie beinhalten, sondern etwas ganz anderes ist Augmented Reality. Sich in einer gefälschten Welt zu isolieren, scheint nicht viel mehr Anwendung außerhalb des Videospielmarktes zu haben, aber Die Realität, die wir wahrnehmen, mit relevanten Informationen zu bereichern, ist in den Plänen des Unternehmens enthaltenWie Bloomberg berichtet, werden bereits die ersten Geräte getestet: Augmented Reality-Brillen, ähnlich wie Google Glass, die bereits vergessen wurden.

Das Unternehmen hätte bereits einige Lieferanten um Teile gebeten, um einige Testeinheiten zu erstellen. Wir sprechen von kleinen Mengen von Bildschirmen, die so angepasst sind, dass sie nahe am Auge und anderen Elementen dieser Brille liegen, aber niemals in ausreichender Menge, um eine sofortige Massenproduktion auf den Markt zu bringen, sondern vielmehr Sie würden nur wenige Einheiten erstellen lassen, um mit den Tests dieser neuen «Wearables» zu beginnen.. Zu diesen Informationen sollte der Kauf verschiedener Unternehmen hinzugefügt werden, die mit dieser Technologie in Verbindung stehen. Das Ergebnis wäre ein klares Interesse von Apple an der mittelfristigen Entwicklung eines Geräts.

Die obligatorische Frage wäre: "Was hat Apple in der Augmented Reality-Brille gesehen, nachdem Google das Projekt verschrottet hat?" Das Google Glass, das in seiner Präsentation viel Aufregung hervorrief und dessen Seiten und Seiten in Blogs und anderen Fachmedien geschrieben wurden, wurde von Google begraben. Es scheint, dass die Probleme mit dem Design, der Autonomie und insbesondere die Zweifel an der Privatsphäre, die sie hervorriefen, der Schlüssel zum Abbruch des Projekts waren.. Design und Datenschutz sollten für Apple kein Problem sein, da die Autonomie dieser Brillen verbessert werden muss, um wirklich ein Produkt zu erzielen, das auf dem Markt erfolgreich ist. Wir müssen mindestens bis 2018 warten, bis etwas wahr wird, falls es jemals eins wird.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.