Drohnen steuern und mit der Apple Watch das Licht einschalten? Jetzt ist es möglich

Drohne-Apple-Watch

Hast du jemals daran gedacht zu erreichen? Steuern Sie eine Drohne mit Ihrer Apple Watch? Oder das Licht ein- und ausschalten, indem Sie Gesten in die Luft ziehen? Die Wahrheit ist, dass die Ankunft von Technologie und die Expansion in fast alle Bereiche zu Verbesserungen in unserem Leben und neuen Experimentierfeldern geführt hat. Wearables kennzeichnen diesmal die Zukunft der Technologie, die immer da ist, auch wenn wir sie nicht realisieren.

Eine Gruppe junger Taiwaner hat es nach vielen Monaten harter Arbeit geschafft, die Formel dafür zu finden ermöglicht die Fernsteuerung kleiner Systeme. Dies ist der Fall bei fliegenden Drohnen, die in letzter Zeit so oft verkauft werden, oder bei einigen neueren wie dem beliebten "Bug" aus der neuesten Ausgabe von Star Wars, der Nachbildung des BB-8-Droiden.

Dies bedeutet, dass zusätzliche physische Bedienelemente und Knöpfe entfernt werden müssen, die deren Verwendung beeinträchtigen. Aber die Optionen dieser Entdeckung bleiben nicht dort, aber wir können es auch Kontrollieren Sie die Lichter in unserem Haus wie nie zuvor. Dies ist derzeit beispielsweise mit Siri und Philips Hue möglich, geht aber noch weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=uCUSS06_xS8

Es wird genug sein, dass Lassen Sie uns die Form eines "R" für "Rot" in der Luft machen, damit das Licht rot wird. Wenn wir die Form eines "Y" von "gelb" (gelb auf Englisch) machen, wird die Farbe gelb. Wir können auch Aktionen wie Klatschen ausführen, um das Licht vollständig ein- oder auszuschalten. Ohne Zweifel ist es ein bisschen mehr, das uns einen Einblick in die Zukunft in kurzer Zeit gibt und mit immer weniger mehr erreicht.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.