Samsung präsentiert die neue Gear S2, seine neueste Smartwatch

Samsung-Gear-s2

Zusätzlich zu den Präsentationen seiner neuen Smartphones, des Galaxy Note 5 und des S6 Edge +, ließ Samsung für das Ende seiner Veranstaltung einen kleinen Raum für die nächste Smartwatch des koreanischen Unternehmens: die Samsung Gear S2. Eine Smartwatch, die sich stark von der bisher auf den Markt gebrachten unterscheidet, mit einem viel sorgfältigeren Design und mit einer Oberfläche, die unweigerlich an die von Apple auf seiner Apple Watch verwendete erinnert. Das Präsentationsvideo und Details unten.

https://www.youtube.com/watch?v=_Q-p-zkydLQ

Die Entwicklung von Samsung mit dieser neuen Smartwatch war in Bezug auf das Design großartig. Das neue Gear S2 ist sehr weit von den Vorgängermodellen entfernt und ähnelt eher einem reduzierten Smartphone am Handgelenk. Wir vergessen die absurden Kameras, die in die Armbänder eingebaut sind, und ähnliche Vorkommen früherer Modelle, und wir haben ein viel schöneres Gerät mit einem Design, das viel näher an dem liegt, was es sein sollte: eine Uhr. Samsung hat sich für ein rundes Gehäuse entschieden und den Bildern zufolge scheint es auch einen physischen Knopf als Krone zu haben. Entsprechend den Lecks wäre der Rahmen der Box auch drehbar und würde als Steuerknopf für die Menüs des Geräts dienen.

Die Spezifikationen wurden nicht angezeigt, aber aus den Bildern geht hervor, dass diese neue Smartwatch kein Android Wear trägt. Das mobile Betriebssystem von Google wird fortgesetzt, ohne den Kopf zu heben, und die Hersteller setzen nicht darauf um zu bestätigen, dass dieses Gear S2 Tizen enthält, ein Betriebssystem, das Samsung bereits in anderen Smartwatches verwendet hatEs wäre ein neuer Schlag für Google und seine Android Wear. Wie wir im Präsentationsvideo sehen können, hat sich die Benutzeroberfläche im Vergleich zu früheren Versionen geändert und der Einfluss von watchOS ist mehr als offensichtlich. Wir wissen nicht, ob es eine SIM-Karte hat (ich bezweifle dies aufgrund der Größe), aber vermutlich wird es zusätzlich zur Bluetooth-Konnektivität auch eine WiFi-Konnektivität haben. Die restlichen Spezifikationen, Preise und das Erscheinungsdatum sollen am 3. September auf der IFA in Berlin bekannt gegeben werden.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.