Swatch konzentriert sich auf Low-End-Smartwatches

Swatch

Der Schweizer Uhrmacher Swatch scheint die Schwierigkeit erkannt zu haben, Hand in Hand mit der Apple Watch zu kämpfen. Die Schweizer Marke hat angekündigt, ihre Bemühungen in Bezug auf Smartwatches auf kostengünstige Modelle aus Kunststoff zu konzentrieren, bevor sie vollständig in teurere und teurere Sortimente eintaucht. Das Unternehmen Swatch fasst drei weltbekannte Uhrenmarken zusammen: Omega, Longines und Tissot.

Die Swatch Bellamy kostet zwischen achtzig und einhundert Euro. Dies ist schließlich keine vollständige Smartwatch, da es sich um eine gewöhnliche Uhr handelt, auf der ein NFC-Chip montiert wurde, um die Verwendung bei Zahlungen in Geschäften zu ermöglichen. Das Schweizer Unternehmen plant die Einführung dieser Reihe von Low-End-Smartwatches in den USA, Brasilien und der Schweiz.

Die Wege von Apple und Swatch haben sich aufgrund der Strategie, die jedes Unternehmen auf dem Gebiet der Smartwatches skizziert hat, mehrmals und nicht einvernehmlich angenähert. Ohne weiter zu gehen, ist es in den technologischen Lügen selbstverständlich, dass das von Tim Cook geführte Unternehmen die Übernahme der Marke iWatch für seine Smartwatch wegen Swatch abgelehnt hat. Und es ist so, dass der europäische Uhrmacher alles Notwendige geplant und registriert hatte, um seine Smartwatch als iSwatch zu bezeichnen, sodass die Nomenklatur mit Apples erster Option ziemlich verwirrend gewesen wäre. Wer weiß, welches der beiden Unternehmen dies verletzt hätte. Von Swatch wurde bestätigt, dass es nicht beabsichtigt, im Bereich der Smartwatches mit Apple zu "konkurrieren". Sie argumentieren, dass der Cupertino-Riese sich technologischen und elektronischen Produkten widmet und nicht der Sektor ist, auf den Swatch abzielen möchte.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.