Geleeartiger Bildschirm ist ein Problem, das das neue iPad mini betrifft

Manchmal führen die Probleme mit den Bildschirmen der Geräte zu den typischen Lichtlecks oder wie es scheint beim neuen iPad mini der sechsten Generation zu passieren, wobei die Bildschirme ein "Gelatinöse Verdrängung", was die Übersetzung von "Gelee-Scrolling » Englisch.

Dieses Problem scheint nicht alle Benutzer gleichermaßen zu betreffen und damit meinen wir dies aus Sicht des Benutzers selbst und nicht des neuen iPad mini. Das Problem ist, dass der Text beim Bewegen des Fingers über den Bildschirm wackelt und einige Benutzer stärker betroffen sind als andere. Optisch kann man sich daran gewöhnen und das bleibt dabei, aber vielen Usern kann schwindelig werden oder sich schlecht fühlen für dieses Problem auf dem Bildschirm.

Un Tweet von The Verge-Redakteur Dieter Bohn, zeigt diesen Effekt perfekt auf iPad mini-Bildschirmen:

Im Moment scheint das Problem nicht nur einige spezifische Einheiten zu sein, es ist eher ein weit verbreitetes Problem bei den meisten Geräten. Dies zeigt sich als langsameres Scrollen des Textteils von einer Seite als von der anderen beim Scrollen.

Alles deutet darauf hin, dass es sich bei allen neuen Geräten und jetzt um ein allgemeines Problem handelt Es bleibt abzuwarten, ob es am Ausfall des LCD-Panels selbst liegt, das im iPad mini verbaut ist, oder ob es sich um einen Fehler in der Firmware oder Software handelt. Das iPad Pro oder das neue iPhone mit einer Bildwiederholfrequenz von 120Hz haben dieses Problem aufgrund der höheren Bildwiederholfrequenz jedenfalls nicht.

Der eine oder andere Nutzer kann "diesen Fehler" mehr als den anderen bemerken und für viele kann es sogar zu einem Schwindelproblem beim Scrollen werden. Auf jeden Fall deutet alles darauf hin, dass dieses Problem bei den neuen Geräten besteht und wir werden sehen, wie sich das Problem entwickelt. Haben Sie eines dieser neuen iPad mini? Bemerken Sie diesen geleeartigen Bewegungseffekt? Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.