Nanoleaf erweitert das Thread-System auf einige seiner Panels

Nanoleaf ist eine der interessantesten Firmen für intelligente Beleuchtungsgeräte, die wir hier in den iPhone News analysiert haben. Sie bieten sehr interessante Alternativen, um unserem Zuhause einen Hauch von besonderer Beleuchtung zu verleihen. Daher sind wir immer auf zukünftige Markennachrichten aufmerksam, die wir interessant finden.

Jetzt hat Nanoleaf das Thread-System in zwei weitere seiner intelligenten Beleuchtungspanels integriert, um die Konnektivität zu verbessern. Auf diese Weise führt Nanoleaf weiterhin einen interessanten Vorschlag für Geräte dieses Stils an, der sich insbesondere auf die Dekoration konzentriert, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen.

Das Thread-System ermöglicht die Verwendung anderer Geräte, sowohl von Nanoleaf als auch von Drittanbietern, als zusätzlicher "Router", dh als eine Art "Mesh" -Brücke oder WiFi-Erweiterungsgeräte, über die das Nanoleaf-Produkt die Hauptleitung erreichen kann Router, auch wenn das ursprüngliche WLAN-Netzwerk Ihr Gebiet nicht erreichen kann. Das erste dieser Geräte wird der HomePod Mini der Firma Cupertino sein, der im Moment hervorhebt, Nur Apple-Produkte können das erforderliche Thread-Protokoll für das Nanoleaf-Produkt ausführen. 

Die Marke sorgt jedoch dafür, dass sie bald weitere Produkte, auch von Google, wie den Nest Hub Max der zweiten Generation integrieren wird. Das Datum der Implementierung dieser neuen Geräte, bei denen es sich um Renovierungen der Nanoleaf Shapes und der Nanoleaf Elements handelt, ist nicht ganz klarObwohl Nanoleaf diese so schnell wie möglich veröffentlicht hat, haben sie ihr Lieferdatum auf "sehr bald" aktualisiert, sodass wir hierzu keine genaueren Angaben machen können. Auf der Preisebene deutet alles darauf hin, dass sie ohne offensichtliche Abweichungen unverändert bleiben werden. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Bewertungen zu Nanoleaf-Produkten hier auf iPhone News gefallen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.