So sieht ein AirTag dank Röntgenstrahlen im Inneren aus

Innerhalb von AirTag

Apple AirTags gehören dazu größte Attraktionen unter den Nutzern seit seiner Präsentation vor zwei Wochen bei der Keynote im Apple Park. Mit diesem Zubehör können Sie in Echtzeit und dank des Netzwerks nach verschiedenen Elementen suchen, an denen wir festhalten. Das Juwel in der Krone ist natürlich die Technologie rund um das Netzwerk, die von Apple-Geräten erstellt wurde zusätzlich zu der angeblich langen Lebensdauer seiner Batterie nach Angaben des Apfels. iFixit hat sich entschieden Zerreißen Sie die AirTags Entdecken der internen Elemente zusätzlich zu siehe innen Zubehör dank Röntgenstrahlen.

Der AirTag ist viel dichter und kompakter als seine Konkurrenten

iFixit und Creative Electron waren verantwortlich für die neuen AirTags auflösen und verschiedene Röntgenaufnahmen machen, um das Innere des neuen Apple-Zubehörs zu überprüfen. Das Ziel? Vergleichen Sie es mit den anderen Wettbewerbs-Locators wie denen von Tile. Die ersten Überlegungen sind in die gleiche Richtung gegangen: Ein kompaktes, komplexes Zubehör mit weniger Platz im Inneren als das restliche Zubehör der Konkurrenz.

Laut iFixit ist der Zugang zum Inneren des Zubehörs viel komplexer. Sie werden auch deutlich angezeigt der Mittelmagnet und der eingebaute Lautsprecher Geräusche von außen ausstrahlen. Dies wird nicht nur durch die physische Demontage gesehen, sondern auch durch die verschiedenen Röntgenstrahlen, die wir auf dem Bild sehen können, das den Artikel leitet.

Verwandte Artikel:
Bei der ersten Demontage des AirTag wird bereits ein Video angezeigt

Ebenso ist sichergestellt, dass an der Außenseite des AirTags ein Loch gemacht werden kann, um es an einem Lanyard befestigen zu können ohne die innere Struktur des Zubehörs zu beschädigen. Natürlich ist es etwas, das iFixit nicht empfiehlt, aber sie sind der Meinung, dass es etwas Grundlegendes war, es zu versuchen. Schließlich ist es wichtig zu beachten Erhöhung der Dichte von chips, Zusätzlich zu einem allgemeinen Trend, den wir bei Apple-Geräten sehen: Schichtschaltungen mit Silizium, Beschleunigungsmesser, Stromversorgungschips und einer Spiralantenne zur Signalübertragung.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.