Der Mangel an Komponenten wird sich auf das iPhone 13 und das iPad auswirken

Luca Maesteri wurde auf der Jahresabschlusskonferenz zu möglichen Lieferengpässen bei der nächsten Generation von iPhones und iPads befragt. Maesteri, erklärte, dass Apple auf mögliche Lieferengpässe achtet und dass das Sicherste ist, dass es im nächsten September das iPhone und insbesondere das iPad betreffen wird.

Das ist möglich der in diesem Juni-Quartal festgestellte Mangel ist im September größer kommentierte Maestri. Dies bedeutet, dass sich die Einschränkungen logischerweise auf ihre Produkte auswirken könnten und es wird erwartet, dass sie dies beim iPad stärker tun werden als beim iPhone 13.

Die Erwartungen von Apple müssen immer berücksichtigt werden

Niemand ist sich seiner Erwartungen sicherer als das Unternehmen selbst Und um die Details über die Anzahl der Produkte zu kennen, die während eines Quartals verkauft oder hergestellt werden können, ist Apple derjenige, der Antworten gibt. Es ist klar, dass Apple seine Karten ausspielt und keine Schwächen zeigen wird, aber es stimmt, dass der Sektor aus verschiedenen Gründen unter einem Mangel an Komponenten leidet, einschließlich der COVID-19-Pandemie, die den gesamten Planeten betrifft.

Hoffen wir auf jeden Fall, dass das iPhone 13 keine Verzögerungen erleidet, da es zufällig die aktuellen iPhone 12-Modelle in Bezug auf die Verbreitung gebracht hat. Tim Cook selbst hat das erklärt arbeiten hart daran, Probleme in der Lieferkette und Logistik zu vermeiden. Andererseits würden auch einige Bauteile, die Silizium verwenden, unter Einschränkungen leiden. All dies betrifft offensichtlich die gesamte Branche und Apple ist sich klar, dass es kompliziert, aber nicht unmöglich sein wird, also zwingt sie die Maschinerie, Probleme so weit wie möglich zu vermeiden. Wir werden sehen, was nach den Sommerferien passiert.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.